kreisverkehr

Kunst am Kreisverkehr

Bereits 2011 haben Ratsmitglieder verschiedene regionale Künstler besucht, um Vorstellungen für ein Kunstobjekt auf dem Kreisverkehr am Willy-Brandt-Ring zu sammeln. Nach einer Ausschreibung haben sich schließlich fünf Künstler mit ihren Vorschlägen beworben. Im Februar 2012 wurden ihre Vorschläge im Ausschuss für Kultur und Erwachsenenbildung von der Verwaltung vorgestellt. Im Juni wurden drei Entwürfe als Modelle schließlich zur Eröffnung des neuen Foyers und des Aufzuges im Rathaus der Öffentlichkeit präsentiert. Alle Entwürfe fanden Zuspruch. In einer Mehrheitsentscheidung sprach sich schließlich der Ausschuss für das Kunstobjekt des Kalkarer Künstlers Christoph Wilmsen-Wiegmann aus.

Das Projekt wird ausschließlich durch Spenden finanziert. Es wirkt sich weder negativ auf den Gemeindehaushalt noch auf das durchschnittliche Spendenaufkommen in Weeze aus. Die Umsetzung des Projektes erfolgt noch in diesem Jahr. Der Künstler hat den Stein persönlich in Norwegen geordert. Mittlerweile ist der Stein auf dem Weg nach Kalkar-Appeldorn. Im Dezember wird die Steele im Beisein der Sponsoren aufgestellt.

Es handelt sich um eine 7,86m hohe Steele aus Basalt. Diese ca. 18 Tonnen schwere Steinsäule soll aus einem Stück hergestellt werden. Das Material wird aus Norwegen an den Niederrhein gebracht (Transportgewicht 25 Tonnen). Der Künstler betont die kraftvollen Bewegungsläufe, die »von der Vitalität der Gemeinde Weeze zeugen. Die acht Wellenberge verkörpern die beinahe 800 jährige Geschichte unseres Ortes (Ersterwähnung 1226).

4 comments

  1. ja im moment ist es herilrch! bei uns hier am „see“ geht die berge hoch gar nix mehr…die busse bleiben stehen und alle die nicht mfcssen sind entweder gar nicht unterwegs oder dann zu fuss! (so wie ich) e4s schf6s te4gli – maya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.