bahnhof

Barrierefreiheit am Bahnhof

Die Deutsche Bahn hat der Gemeinde zugesagt, im Rahmen der Modernisierungsoffensive 2 der Deutschen Bahn auch den Weezer Bahnhof in 2013 auszubauen. Nach Rücksprache mit den Behindertenverbänden und den Behinderten vor Ort war die Verwaltung mit diesen übereingekommen, vom Bau einer möglichen Rampenbrücke (wie bspw. in Kevelaer) abzusehen. Stattdessen wird der Weg vom Bahnhof durch den Vittinghoff-Schell-Park über die Karl-Arnold-Straße und den Schebeckspfad barrierefrei hergerichtet. Für diese Maßnahme liegt der Gemeinde auch schon ein Bewilligungsbescheid des Verkehrsverbundes RheinRuhr vor. So sollen am Schebeckspfad und an der Karl-Arnold-Straße Geländer an den Wegen angebracht werden. Am Schebeckspfad wird ein zusätzlicher Ruheplatz geschaffen und im Vittinghoff-Schell-Park wird ein Weg inkl. Beleuchtung aus der im Rahmen des Integrierten Handlungskonzeptes entwickelten Gesamtplanung des Planungsbüros Seeling und Kappert für den Park bereits barrierefrei hergerichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.